Kategorien

    INFORMATION ABB Schmuck Eshop DE, AT

     

    I. ALLGEMEINE FESTLEGUNGEN

    1. Die Gesellschaft Šperky s.r.o., mit Sitz auf der Starozagorska Straße 6, in 04023 Kosice, Slowakei, Tel. Nr. +421 917 847 158, IČO (Id. Nr.): 45551596, DIČ (Steuer-ID-Nummer): 2023033276, IČ DPH (USt.-Ident.-Nr.): SK2023033276, die im Handelsregister des Bezirksgerichts Kosice 1 – Absatz: Sro, Registernummer: 25690/V, bietet den Einkauf der Schmuckware per Webseite SCHMUCK-ESHOP.DE an. Das Aufsichtsorgan ist die Slowakische Gewerbeaufsicht (SOI), die Kontrollbehörde der SOI für das Kosice- Land mit Sitz auf der Vratna Straße 3, in 04001 Kosice.
    2. Diese Geschäftsbedingungen regeln den Ein- und Verkauf der Ware zwischen der Gesellschaft Šperky s.r.o. als Verkäufer und dem Kunden als dem Käufer per Internet.
    3. Der Käufer bestätigt vor dem Absenden der Bestellung, dass er mit den Geschäfts- und Lieferbedingungen bekannt gemacht worden ist. Die Beziehung zwischen dem Käufer und dem Verkäufer wird in den genannten Geschäftsbedingungen geregelt, die für beide Seiten bindend sind.
    4. Die Geschäftsbedingungen sind auf der Webseite zu lesen, wo der Kunde (Käufer) die aktuelle Version lesen und herunterladen kann.

     

    II. REGELN FÜR DIE WARENBESTELLUNG

    1. Der Verkäufer empfängt die auf der Webseite getätigten Bestellungen über Email ununterbrochen rund um die Uhr. Das E-Shop-Service steht telefonisch werktags von 8:00 bis 16:30 Uhr zur Verfügung. Bestellungen, die an einem anderen als einem Werktag getätigt werden, werden am ersten Werktag nach dem arbeitsfreien Tag, an dem die Bestellung eingegangen ist, verarbeitet.
    2. Der Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer wird abgeschlossen aufgrund der Bestellung
      1. auf der Webseite https://schmuck-eshop.de für Deutschland, https://schmuck-eshop.at für Österreich
      2. per Email info-de@schmuck-eshop.defür Deutschland info-at@schmuck-eshop.at für Österreich
      3. telefonisch unter der Nummer +49 (0)159 029 722 25 für Deutschland, +43 (0)664 863 60 32 für Österreich
    3. Der Gegenstand des Vertrags ist die Ware, die vom Käufer aus dem Angebot ausgewählt und in der Bestellung aufgeführt ist. Die Bestellung kann auch von einem Käufer gemacht werden, der kein registriertes Benutzerkonto hat. Die Maße, Farben und andere Angaben, die auf der Webseite, in Katalogen und anderen Medien sind Angaben, die von den Herstellern und Lieferanten übernommen wurden. Der Verkäufer verpflichtet sich, den Kunden nur Ware im perfekten Zustand zu liefern, im Einklang mit den Spezifikationen und Eigenschaften, die für die Art der Ware üblich sind.
    4. Für die Gültigkeit der verbindlichen elektronischen Bestellung ist die Angabe aller erforderlichen Daten und Formalitäten im Bestellformular notwendig. Die Bestellung ist gleichzeitig der Entwurf des Kaufvertrages. Voraussetzung für die Ausführung einer verbindlichen elektronischen Bestellung ist das Ausfüllen aller im Bestellformular aufgeführten erforderlichen Daten und Angaben. Die Bestellung ist gleichzeitig ein Vorschlag für einen Kaufvertrag. Nach dem Absenden der Bestellung erhält der Käufer automatisch per E-Mail eine Empfangsbestätigung der Bestellung an das elektronische System des Verkäufers (im Folgenden "Bestellbestätigung"). Die Bestellbestätigung enthält Informationen über den Namen und die Spezifikation der Ware, deren Verkauf der Gegenstand des Kaufvertrags ist, den Preis der Ware, den Namen und den Ort, an dem die Ware zu liefern ist. Weiter Angaben über möglichen Preis, Bedingungen, Lieferart, Informationen über den Verkäufer (Firmenname, Sitz, Identifikationsnummer, Handelsregisternummer, etc.) und andere notwendige Daten. Alle zusätzlichen Informationen bezüglich der Bestellung können an die E-Mail-Adresse des Käufers gesendet werden, und der Verkäufer behält sich das Recht vor, den Käufer telefonisch zu kontaktieren, um die Bestellung auf diese Art zu arrangieren. Die Bestellbestätigung enthält Informationen darüber, dass der Verkäufer eine Bestellung erhalten hat, gilt jedoch nicht als Zustimmung zum Kaufvertragsabschluss.
    5. Der Verkäufer sendet an den Käufer eine E-Mail mit der Nachricht, ob die Bestellung des Käufers angenommen wurde (im Folgenden "Bestellannahme").
    6. Der Kaufvertrag kommt durch das Absenden der Bestellannahme in elektronischer oder schriftlicher Form an den Käufer zustande.
    7. In Einzelfällen, die besonders kostenintensiv sind, behält sich der Verkäufer vor, zusätzlich zu der ersten automatischen Bestellbestätigung per E-Mail auch eine Bestellung per Telefon einzuholen und eine Einzahlung von dem Käufer zu verlangen. Sollte während des Bestellungszeitraums der Ware zu einer wesentlichen Änderung der Wechselkurse oder zu einer Änderung der vom Lieferanten angebotenen Sortiments kommen, oder sollte der Verkäufer nicht in der Lage sein, die Ware in einer vereinbarten Frist oder zu einem vereinbarten Kaufpreis an den Käufer zu liefern, so ist der Verkäufer verpflichtet, dem Käufer eine Ersatzleistung anzubieten, oder die Möglichkeit zum Stornieren der Bestellung gewährleisten. Der Käufer kann die Bestellung per E-Mail oder telefonisch stornieren. Sollte der Käufer das vom Verkäufer angebotene Ersatzangebot nicht annehmen und auch nicht innerhalb einer angemessenen Frist die Bestellung stornieren, ist der Verkäufer berechtigt, das Angebot des Käufers zum Kaufvertragsabschluss abzulehnen.
    8. Eine detailierte Beschreibung über die Vorgehensweise bei der Erstellung der Bestellung findet der Kunde in den Fußnoten der FAQ – der oft gestellten Fragen auf der Webseite des Verkäufers.
    9. Bei einer telefonischen Bestellung ist der Käufer verpflichtet, alle notwendigen Angaben für die Ausführung der Bestellung zu machen. Nachdem der Gegenstand und die Bedingungen des Kaufvertrages geklärt sind, schickt der Verkäufer dem Käufer eine zusammenfassende Übersicht auf die Email-Adresse des Käufers. Diese Email ist gleichzeitig die Bestätigung über den Abschluss des Kaufvertrages. Die Telefonkosten für die Zeit der Kommunikation mit dem Verkäufer trägt der Käufer selbst gemäß dem Tarif seines Telefonanbieters.  
    10. Fotografien, grafische Präsentation der angebotenen Ware, die Firmenlogos und die Logos der Produkte dienen ausschließlich für die Präsentation des Geschäftsbetriebs. Sie sind durch das Urheberrecht geschützt und der Käufer ist nicht befugt, mit diesen in jegliche Art zu manipulieren.
    11. Die Darstellung von Farbtönen hängt auch von der Qualität des verwendeten Bildschirms, bzw. des Anzeigegerätes an.

     

    III. LIEFERART UND LIEFERFRIST

    1. Durchschnittlich werden unsere Produkte, die wir auf Lager haben, innerhalb von 2 bis 3 Werktagen nach der Auftragsbestätigung ausgeliefert.
    2. Die Ware wird auf die gewünscht Adresse zugestellt von Kurierdienst GLS.
    3. Die bestellte Ware wird je nach Verfügbarkeit und Liefermöglichkeiten in möglichst kürzester Zeit geliefert. Eine Durchschnittslieferfrist beträgt 2-3 Werktage ab der Bestätigung der Bestellung.
    4. Sollte die Ware in der Zeit bis zur Verarbeitung der Bestellung (also bis zum Abschicken von Waren an den Kunden) nicht mehr vorrätig sein, wird der Käufer darüber per Email oder telefonisch benachrichtigt und es wird eine neue Lieferfrist mitgeteilt. In diesem Fall hat der Kunde das Recht, die Bestellung zu stornieren oder zu modifizieren.
    5. Wird eine Bestellung per Nachname bis 14:00 Uhr des Werktages getätigt, wird die Ware noch am selben Tag ausgeliefert. Die Bestellungen, die erst nach 14:00 Uhr eines Werktages und an arbeitsfreien Tagen getätigt werden, werden erst am nächsten Werktag bearbeitet.
    6. Bei einer Zahlung über PayPal, CardPay oder Überweisung auf das Konto des Verkäufers wird die Ware für den Käufer reserviert. Die Ware wird verschickt, wenn das Geld auf das Konto des Verkäufers gutgeschrieben wird.
    7. Die Lieferkosten bei einer Bestellung mit dem Wert über 33€ (dreiunddreißig Euro) trägt der Verkäufer. In sonstigen Fällen trägt die Kosten für die Lieferung (Portokosten) der Käufer. Diese Kosten werden bei der zusammenfassenden Übersicht der Bestellung angeführt.
    8. Der Verkäufer archiviert die Informationen über die abgeschlossenen Verträge für eine Zeitdauer von drei Jahren. Der Käufer ist berechtigt, diese Informationen vom Verkäufer per Email zu fordern. Der Verkäufer ist verpflichtet, diese Informationen dem Kunden innerhalb 14 Tage ab dem Erhalt der Forderung zu gewähren.

     

    IV. PREISE UND ZAHLUNGSARTEN

    1. Preise sind in Euro ausgewiesen und beinhalten alle zusammenhängenden Steuern. Sie gelten in der Zeit der Bestellung. Druckfehler und Preisänderungen sind vorbehalten. Preisänderungen können bei einer Änderung der Währungskurse, bei einem deutlichen Inflationszuwachs und bei erheblichen Änderungen der Lieferbedingungen seitens Hersteller und Zulieferer zustande kommen. Der Kunde hat das Recht, bei einer Preisänderung vom Vertrag zurück zu treten.
    2. In den Preisen sind die Portokosten nicht inbegriffen.
    1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Preise der Waren im Geschäft zu ändern, neue Waren in den Verkauf einzuführen, die Sonderangebote zu verkünden, zurückzuziehen oder sie zu ändern, ohne dass die Rechte des Käufers aus der bereits getätigten Bestellung oder aus dem bereits abgeschlossenen Kaufvertrag beeinträchtigt werden.
    2. Der Käufer hat die Wahl zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten:
      1. Überweisung auf das Konto des Verkäufers
      2. PayPal-Zahlung per PayPal-Konto oder per Zahlungskarte
      3. per Zahlungskarte direkt auf der Webseite der Bank
    3. Der Kaufvertrag wird unter der auflösenden Bedingung abgeschlossen, die besagt, dass der Käufer dem Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis innerhalb von 5 Tagen nach der Anfrage des Verkäufers (per Banküberweisung oder Paypal) bezahlen muss. Sollte er das nicht tun, wird der Vertrag als nichtig betrachtet, und die Parteien sind verpflichtet, alles zurückzugeben oder erhaltene Lieferungen zu ersetzen und der Verkäufer erwirbt das Recht, über die bestellte Ware frei zu verfügen.
    4. Der Beleg über den Verkauf ist die Rechnung. Diese ist nach dem Abschicken der Lieferung auch in elektronischer Form (als PDF-Datei) direkt im Benutzerkonto des Käufers verfügbar. Die Rechnung gilt gleichzeitig als Lieferschien und Garantieschein.

     

    V. RÜCKTRITT VOM VERTRAG

    1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, das Angebot des Käufers zum Kaufvertragsabschluss abzulehnen (nicht anzunehmen), wenn der Käufer in der Bestellung falsche oder irreführende Angaben gemacht hat. In solchem Fall ist der Verkäufer verpflichtet, den Käufer unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen, um die nächsten Schritte zu vereinbaren. Jede Bestellung wird individuell verarbeitet, um den Käufern so gut wie möglich entgegenzukommen.
    2. Ein privater Käufer (der keine Id.Nr. hat) hat nach dem Gesetz Nr. 102/2014 Z. z. (Gesetzblatt) über den Verbraucherschutz beim Verkauf von Waren oder bei der Erbringung von Dienstleistungen im Fernabsatz oder außerhalb von Geschäftsräumen des Verkäufers und über die Änderung bestimmter Gesetze, nach §7, das Recht, vom Vertrag innerhalb von 14 Kalendertagen ab Übernahme der Ware zurückzutreten und hat weitere 14 Tage ab dem Rücktritt vom Vertrag für das Versenden der Ware zurück an den Verkäufer. Der Käufer hat innerhalb dieser Frist das Recht, die Waren in einer Art und Weise auszupacken und zu prüfen, wie sie normalerweise beim Kauf in einem normalen Geschäft verwendet wird, soweit dies zur Ermittlung der Art, der Merkmale und der Funktionalität der Waren erforderlich ist.
    3. Das Recht auf den Rücktritt vom Vertrag kann der Käufer in Papierform oder in Form der Einschreibung in ein anderes dauerhaftes Medium (per Email auf info-de@schmuck-eshop.de für Deutschland, info-at@schmuck-eshop.at für Österreich) mit der Rechnungsnummer und der Kontonummer geltend machen. Für diese Zwecke ist eine Mustervorlage HIER herunterzuladen. Die Frist für den Rücktritt vom Vertrag ist eingehalten, wenn der Käufer innerhalb dieser Frist den Verkäufer über den Rücktritt vom Vertrag benachrichtigt.
    4. Beim Rücktritt vom Vertrag ist der Käufer verpflichtet, alle notwendigen Kosten zu tragen, die mit der Rückgabe zusammenhängen, falls er eine fehlerfreie Ware zurücksendet. (Der Käufer trägt die Kosten für den Versand und die Gefahr der Beschädigung von Waren, die während des Transports der Ware zurück an den Verkäufer auftreten. Der Kaufpreis wird nach dem Rücktritt vom Vertrag spätestens 14 Tage nach dem Erhalt der Benachrichtigung über den Rücktritt vom Vertrag auf das Bankkonto des Käufers erstattet, und zwar mit auf die gleiche Art wie der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat (§ 9 Abs. 2 Gesetz 102/2014).
    5. Im Falle eines Rücktritts vom Vertrag und einer damit verbundenen Rückgabe einer Ware, an die ein Gratisgeschenk geknüpft war, ist der Käufer verpflichtet, auch dieses Gratisgeschenk mit der Ware an den Verkäufer zurückzugeben. Sollte der Käufer das Geschenk behalten, wird der Verkäufer den Wert des Geschenks nach einer aktuellen Preisliste, die auf der Webseite veröffentlich ist, in Rechnung stellen. Die Summe für das Geschenk wird von der Summe des Kaufpreises abgezogen.
    6. Rücksendungen müssen die folgenden Bedingungen erfüllen:
      1. Die Ware muss so verpackt sein, dass Schäden vermieden werden.
      2. Ohne Gebrauchsspuren und Tragespuren, die durch die Behandlung über das Gesetz hinaus entstanden sind, 102/2014 Z.z.
      3. Die Ware muss vollständig sein (mit allen Gratisgeschenken, siehe Punkt 5.)
      4. Die Ware muss zusammen mit dem Kaufbeleg gesendet werden.
      5. Senden Sie die Ware nicht per Nachname. Im Falle einer Sendung per Nachname wird die Sendung nicht abgeholt.
      6. Bei einer persönlichen Lieferung der Ware muss der Liefertermin vereinbart werden.
      7. Beim Versenden der Ware haftet der Verkäufer nicht für den Verlust oder die Beschädigung der Ware während des Transports - der Käufer ist verpflichtet, die Ware so zu verpacken, dass sie beim Transport nicht beschädigt wird.
      8. Sollte der Käufer an der Ware eine Änderung vorgenommen haben (Gravierung, Kürzung u. a.), ist der Verkäufer berechtigt, die Ware nicht zu übernehmen und der Käufer verliert das Recht auf Ersatz.
    7. Verpflichtungen des Unternehmers im Falle des Rücktritts vom Vertrag
      1. Der Unternehmer muss alle Zahlungen, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und in jedem Fall spätestens 14 Tage nach dem Datum der Benachrichtigung über den Rücktritt vom Vertrag an den Verbraucher zurück erstatten. Der Unternehmer muss die Zahlung und die Kosten mit den gleichen Zahlungsmitteln zurück erstatten, die der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion verwendet hat, es sei denn, der Verkäufer hat mit dem Verbraucher ausdrücklich etwas anderes vereinbart, und der Verbraucher trägt keine Gebühren für diese Erstattung.
      2. Der Unternehmer ist nicht verpflichtet, zusätzliche Kosten zu bezahlen, wenn der Verbraucher sich explizit für eine andere Lieferart als die günstigste vom Unternehmer angebotene Standardlieferung entschieden hat.
      3. Wenn der Unternehmer im Kaufvertrag nicht vorgeschlagen hat, die Ware selbst zurückzuholen, kann er mit der Rückzahlung des Kaufvertrags warten, bis er die Ware erhalten hat oder bis der Verbraucher nachweist, dass er die Ware zurückgesandt hat, je nachdem, was zuerst eintritt.
    8. Pflichten des Verbrauchers im Falle des Rücktritts vom Vertrag
      1. Hat der Unternehmer nicht versucht, die Ware selbst abzuholen, so ist der der Verbraucher verpflichtet, die Ware zurückzusenden oder dem Unternehmer oder der Person, die vom Unternehmer für die Übernahme der Ware beauftragt wurde, auszuhändigen, und zwar unverzüglich oder in jedem Fall 14 Tage nach dem Tag, an dem er dem Unternehmer seine Entscheidung mitgeteilt hat, vom Vertrag zurückzutreten . Die Frist ist eingehalten, wenn der Verbraucher die Ware vor Ablauf der 14-tägigen Frist zurücksendet.
      2. Der Verbraucher trägt lediglich die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware, es sei denn, der Unternehmer hat zugestimmt, sie selbst zu tragen, oder wenn der Unternehmer den Verbraucher nicht darüber informiert hat, dass diese Kosten vom Verbraucher zu tragen sind.
      3. Wurde die Ware im Falle eines Vertragsschlusses außerhalb von Geschäftsräumen geschlossener Verträge an den Verbraucher geliefert, so hat der Unternehmer die Ware auf eigene Kosten abzuholen, sollte die Beschaffenheit der Ware eine Standardlieferung per Post unmöglich machen.
      4. Der Verbraucher haftet lediglich für eine Wertminderung der Ware, die sich aus der Behandlung der Ware ergibt, die nicht zur Feststellung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Ware erforderlich ist. Sollte der Unternehmer den Verbraucher über das Recht auf den Rücktritt vom Vertrag nicht informiert haben, ist der Verbraucher in keiner Weise für die Wertminderung der Ware verantwortlich.

     

    VI. REKLAMATION UND GEWÄHRLEISTUNG 

    1. Für die online gekaufte Ware gilt eine gesetzliche Gewährleistungsfrist von 24 Monaten im Sinne der geltenden Rechtsvorschriften (§ 620 Abs. 1 des Gesetzes Nr. 40/1964 Zb.). Sollte die Garantie des Herstellers länger als die gesetzliche Gewährleistung sein, gilt die längere Garantiezeit.
    2. Die Gewährleistungsfrist beginnt mit dem Tag des Erhalts der Ware durch den Käufer.
    3. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Reklamation gemäß § 18 Best. (10) des Gesetzes 250/2017 Z.z. zu registrieren, und der Verkäufer kann die Reklamation in den ersten 12 Monaten nach dem Kaufs nur auf der Grundlage einer fachmännischen Beurteilung ablehnen! (§ 18 Best. 6 desselben Gesetzes).
      1. Hat der Käufer die Reklamation innerhalb der ersten 12 Monaten nach dem Abschluss des Kaufvertrags geltend gemacht, kann der Verkäufer die Reklamation nur auf der Grundlage einer fachmännischen Beurteilung zurückweisen; Unabhängig vom Ergebnis trägt der Verkäufer alle Kosten. Eine fachmännische Beurteilung ist die Meinung eines Fachmannes oder die Stellungnahme einer autorisierten, notifizierten oder akkreditierten Person, oder die Stellungnahme einer Person, die vom Hersteller autorisiert wurde, einen Garantieservice (autorisierten Service) durchzuführen.
      2. Hat der Käufer die Reklamation erst nach 12 Monaten ab dem Abschluss des Kaufvertrags geltend gemacht und hat der Verkäufer es zurückweisen, ist die Person, die die Reklamation bearbeitet hat, verpflichtet, in dem Reklamationsbeleg anzugeben, wohin der Käufer die Ware für die fachmännische Beurteilung senden kann. Beweist der Käufer durch die fachmännische Beurteilung die Verantwortung des Verkäufers für den Produktfehler, kann er den Anspruch erneut geltend machen; die Gewährleistungsfrist läuft während der fachlichen Beurteilung nicht. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Käufer innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag der erneuten Reklamation alle Kosten zu erstatten, die für die fachmännische Beurteilung der Ware sowie für alle damit verbundenen Aufwendungen angefallen sind.
    4. Die Beurteilung der Mängel der Ware findet gemäß den geltenden Rechtsvorschriften, Normen und Festlegungen statt, die nicht im Widerspruch mit der geltenden Rechtsordnung in der Slowakei sind. Pri einem entfernbaren Mangel hat der Käufer das Recht auf eine kostenlose, rechtzeitige und ordnungsgemäße Beseitigung des Mangels. Der Verkäufer entscheidet, wie der Mangel behoben werden kann und beseitigt den Mangel ohne unnötige Verzögerung. Der Käufer kann den Ersatz der mangelhaften Ware anstelle von Mangelbeseitigung (Reparatur) verlangen. Das gleiche gilt für einen Teil der Sache, wenn dem Verkäufer dadurch keine unverhältnismäßigen Kosten in Bezug auf den Preis der Ware oder die Erheblichkeit des Mangels entstehen. Bei einem nicht entfernbaren Mangel, der die ordnungsgemäße Verwendung der Sache für ihren Zweck verhindert, hat der Käufer das Recht auf den Umtausch der Ware oder auf den Rücktritt vom Vertrag (Geldrückzahlung). Sollte die Ware mindestens drei verschiedene entfernbare Mängel haben, von denen jeder die ordnungsgemäße Verwendung der der Sache verhindert, hat der Käufer das Recht zu entscheiden, ob er die Ware für eine mängelfreie Ware umtauschen oder vom Vertrag zurücktreten will. Dies gilt auch dann, wenn der gleiche Mangel, der bereits zweimal wiederholt wurde, auch beim dritten Mal innerhalb der Gewährleistungszeit auftritt.
    5. Die Gewährleistung gilt nicht für Mängel, die durch unsachgemäße und schonungslose Verwendung der Ware oder durch natürlichen Verschleiß der Ware verursacht wurden.
    6. Der Verkäufer haftet nicht für die Fehler:
      1. wenn der Käufer bis zum Ende der Gewährleistungsfrist sein Recht auf die Haftung des Verkäufers für einen Fehler der Ware nicht geltend gemacht hat,
      2. wenn der Fehler eine mechanische Beschädigung der Ware durch den Käufer ist,
      3. wenn der Fehler durch die Verwendung der Ware unter Bedingungen entstanden ist, die durch ihre Intensität, Feuchtigkeit, chemischen und mechanischen Auswirkungen auf die natürliche Umgebung der Waren nicht entsprechen,
      4. wenn der Fehler durch eine unsachgemäße Behandlung, Bedienung, oder Vernachlässigung der Wartung der Ware verursacht wurde,
      5. wenn der Fehler durch eine Beschädigung der Ware durch übermäßige Belastung oder durch eine Verwendung verursacht wurde, die den in den Unterlagen oder allgemeinen Grundsätzen der üblichen Verwendung der Waren enthaltenen Bedingungen widerspricht,
      6. wenn der Fehler auf eine Beschädigung der Ware durch unvermeindliche und/oder unvorhersehbare Ereignisse zurückzuführen ist,
      7. wenn der Fehler durch eine Beschädigung der Ware durch zufälligen Verderb und zufällige Verschlechterung verursacht wurde,
      8. wenn der Fehler durch unsachgemäßen Eingriff oder durch Wasserschäden verursacht wurde.
    7. Der Käufer ist verpflichtet, die gelieferte Ware auf die Menge, das Sortiment oder offensichtliche Mängel der Ware zu überprüfen. Über die Unvollständigkeit der Lieferung oder eine Vertauschung der Ware muss Käufer den Verkäufer sofort nach der Übernahme der Ware informieren. Macht er das nicht, gilt die Lieferung als vollständig und fehlerfrei. Bei offensichtlichen Beschädigungen der Ware, die während des Transports entstanden sind, ist der Käufer verpflichtet, den Spediteur über die Art des Schadens schriftlich zu informieren, oder er hat das Recht, die Ware nicht zu übernehmen. Eine schriftliche Niederschrift über die Art des Schadens ist eine notwendige Voraussetzung für ein eventuelles Reklamationsverfahren.
    8. Der Verkäufer ist verpflichtet, spätestens 30 Tage nach dem Tag der Einreichung der Reklamation dem Käufer ein schriftliches Dokument über die Art und Weise der Reklamationslösung per Post, per Kurierdienst oder per Zustelldienst zu übermitteln. Der Verkäufer wird den Käufer unverzüglich nach Beendigung der Reklamation telefonisch oder per E-Mail über das Ergebnis der Reklamation informieren. Das schriftliche Dokument über das Ergebnis wird ihm zusammen mit der Ware, bzw. per E-Mail übermittelt.
    9. Die Reklamation kann der Käufer machen entweder per Email auf E-Mail an info-de@schmuck-eshop.de für Deutschland, info-at@schmuck-eshop.at für Österreich, telefonisch unter der Nummer +49 (0)159 029 722 25 für Deutschland, +43 (0)664 863 60 32 für Österreich

    oder per Post an:

    ŠPERKY s.r.o.
    Dénešova 8 , OC Jednota
    04023 KOŠICE
    Slovenská republika

    1. Beim Versenden beschädigter Ware muss die Sendung folgende Bedingungen erfüllen:
      1. Die Ware muss gründlich verpackt sein. Bei Warenversand haftet der Verkäufer nicht für den Verlust der Ware auf dem Weg zu ihm - es ist die Pflicht des Käufers, die Ware so zu verpacken, dass sie beim Transport nicht beschädigt wird oder verloren geht.
      2. Senden Sie die Sendung per Einschreiben, nicht per Nachnahme. Im Falle einer Versendung der Ware per Nachnahme, wird sie vom Verkäufer nicht übernommen.
      3. Es ist zu empfehlen, eine Kopie der Rechnung und die Gründe für die Reklamation beizufügen. Dadurch beschleunigen Sie den gesamten Reklamationsprozess.
    2. Nach Erhalt einer Reklamation wird der Käufer vom Verkäufer per E-Mail darüber informiert.
    3. Der Reklamationsprozess der Ware, die an den Verkäufer geliefert werden kann, beginnt an dem Tag, an dem alle folgenden Bedingungen kumulativ erfüllt sind:
      1. Die Zustellung der Benachrichtigungen über den Reklamationsanspruch an den Verkäufer (per E-Mail oder per Post)
      2. Die Zustellung der der beanspruchten Ware an den Verkäufer.
    4. Der Verkäufer ist verpflichtet, die Reklamation zu bearbeiten und das Reklamationsverfahren auf eine der folgenden Arten zu erledigen:
      1. Übergabe der reparierten Ware,
      2. Austausch der Ware,
      3. Rückerstattung des Kaufpreises der Ware,
      4. Erstattung eines angemessenen Rabattes auf den Preis der Ware,
      5. durch schriftliche Aufforderung zur Übernahme der festgelegten Leistungen durch den Verkäufer
      6. Begründete Ablehnung einer Reklamation der Ware (wenn die Reklamation nicht anerkannt wird, wird die Ware zurück an den Käufer gesendet, zusammen mit der Begründung für die Reklamationsablehnung.
    5. Bei der Reklamation von beschädigter Ware geht der Verkäufer wie folgt vor:
      1. Im Falle der Reklamation eines reparierbaren Fehlers wird die Ware repariert oder gegen gleichartige Ware ausgetauscht.
      2. Im Falle der Reklamation eines irreparablen Fehlers wird die Ware gegen Ware anderer Art zum gleichen oder ähnlichen Preis ausgetauscht.
      3. Im Falle der Reklamation eines irreparablen Fehlers und wenn der Käufer kein Interesse an anderer Ware hat, wird der Verkäufer dem Käufer den Kaufpreis erstatten.
    6. Bei einer Reklamation von beschädigter Ware trägt der Käufer keine Versandkosten für die erneute Lieferung der Ware.
    7. Das Erledigen der Reklamation darf nicht länger als 30 Tage ab dem Datum des physischen Empfangs der reklamierten Ware dauern, d.h. bis zu diesem Zeitpunkt muss ein Ergebnis fällig sein. Die Reklamationen werden vom Verkäufer in der Reihenfolge verarbeitet, in der sie eingetroffen sind, und zwar in möglichst kürzester Zeit zur Zufriedenheit des Kunden.
    8. Sollte der Wert der beschädigten Ware bis zur Höhe der bezahlten Portokosten (d. h. weniger als 2,50 Euro) sein, ist es ausreichend, ein Foto der beschädigten Ware per E-Mail zu senden, so dass die Beschädigung offensichtlich und deutlich zu sehen ist. Senden Sie das Foto an unsere E-Mail-Adresse: reklamacie@sperky-eshop.sk zusammen mit der Bestellnummer und geben Sie die Gründe für die Reklamation an.

     

    VII. WARENUMTAUSCH

    1. Der Käufer hat das Recht, die Ware innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware gegen Ware anderer Art, Farbe oder Größe einzutauschen.
    2. Der Käufer hat das Recht, die Ware aus Gold innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Ware umzutauschen (wir bieten mehr als die vom Gesetz festgelegten 14 Tage an)
    3. Die zurückgegebene Ware zum Umtausch muss die Bedingungen im Teil V., Absatz 5, Punkte a-g erfüllen.
    4. Über den Warenumtausch kann der Verkäufer gemäß Teil VI. Absatz informiert werden.
    5. Beim Warenumtausch ist der Käufer verpflichtet, alle notwendigen Kosten zu tragen, die mit der Warenrückgabe zusammenhängen. (Er trägt die Kosten für den Versand und die Gefahr der Beschädigung der Ware, die während des Transports der Ware zurück an den Verkäufer auftreten.)
    6. Bei einem Warentausch beginnt eine neue Gewährleistungsfrist zu laufen.

     

    VIII. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN 

    1. Der Käufer ist verpflichtet, beim Kauf der Ware und bei der Registrierung als Benutzer nur wahre, aktuelle und genaue Daten anzugeben. Der registrierte Kunde ist verpflichtet, den Verkäufer unverzüglich über die Änderung dieser Daten zu informieren.
    2. Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Käufer, wenn er eine natürliche Person ist, verpflichtet ist, dem Verkäufer in der Bestellung seinen Vor- und Nachnamen, die Adresse des festen Wohnsitzes, einschließlich Postleitzahl, die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse mitzuteilen.
    3. Die Parteien sind sich darüber einig, dass der Käufer, wenn er eine juristische Person ist, verpflichtet ist, dem Verkäufer in der Bestellung seinen Firmennamen, die Adresse, einschließlich Postleitzahl, die Id. Nr., die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse mitzuteilen.
    4. Die personenbezogene Daten des Käufers, die während der Registrierung des Benutzerkontos in das Systems eingegeben werden, sind durch das Gesetz Nr. 122/2013 Z.z. (Gesetzbuch) über den Schutz personenbezogener Daten und über die Änderung bestimmter Gesetze, in der geänderten Fassung, und verarbeitet vom Verkäufer ausschließlich für die Ausführung der Bestellungen und für Marketingzwecke.
    5. Der Käufer kann seine personenbezogenen Daten jederzeit überprüfen und ändern sowie die Registrierung stornieren, nachdem er sich auf der E-Commerce-Website unter Mein Shop → Ihre Adressen oder Ihre personenbezogenen Daten angemeldet hat.
    6. Um die Online-Shop-Dienste anbieten zu können, muss der Verkäufer bestimmt personenbezogene Daten des Käufers Kennen. Der Verkäufer respektiert die Privatsphäre des Käufers, deshalb beschränkt er sich auf die unbedingt erforderlichen Daten. Die Handhabung der personenbezogenen Daten unterliegt den Gesetznormen und dem Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten.
    7. Alle Angaben über die Käufe, Reklamationen und andere Tätigkeiten des Käufers im Online-Shop des Verkäufers sind vertraulich und unterliegen denselben Sicherheitsregeln wie die Handhabung der personenbezogenen Daten. Alle vom Verkäufer erhaltenen Daten sind gegen Missbrauch geschützt und werden keinem Dritten zur Verfügung gestellt, außer den Unternehmen, die die Speditions- und Zahlungsdienste anbieten, die nur die notwendigen Mindestinformationen erhalten, die für die reibungslose Lieferung eines bestimmten Auftrags notwendig sind. Alle Daten dienen nur der Dienstleistungsqualität des Verkäufers.
    8. Der Käufer hat vor dem Absenden der Bestellung die Möglichkeit, seine Einwilligung gemäß der Best. § 11 Abs. (1) des Gesetzes zur Verarbeitung und Speicherung seiner personenbezogenen Daten, insbesondere der oben genannten und/oder deren, für die Aktivitäten des Verkäufers in Bezug auf die Übertragung von Informationen über neue Produkte, Rabatte und Sonderangebote von Waren in allen seinen Informationssystemen, die zur Übermittlung von Informationen über neue Produkte, Rabatte und Sonderangebote von Waren dienen.
    9. Der Käufer erteilt dem Verkäufer eine vorläufige Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten des Käufers gemäß dem vorstehenden Absatz dieser Reklamations- und Geschäftsbedingungen. Nach der Erfüllung des Zwecks der Verarbeitung wird der Verkäufer unverzüglich die Löschung der personenbezogenen Daten des Käufers sicherstellen. Der Käufer kann die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten jederzeit schriftlich widerrufen. Die Einwilligung erlischt innerhalb von 1 Monat nach Erhalt des Widerrufs der Einwilligung des Käufers an den Verkäufer.
    10. Der Verkäufer erklärt, dass er sich zu anderen als den in diesen Reklamations- und Geschäftsbedingungen genannten Zwecken die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten immer aufs Neue einholen und sicherstellen wird, dass diese personenbezogenen Daten ausschließlich in einer Weise verarbeitet und genutzt werden, die dem Zweck entspricht, für den sie gesammelt wurden und dass sie nicht mit personenbezogenen Daten gespeichert werden, die zum Zwecke der Erfüllung des Kaufvertrags eingeholt wurden.
    11. Durch das Erstellen eines Benutzerkontos ist der Käufer damit einverstanden, dass sein Name und seine E-Mail-Adresse vom Verkäufer verwendet werden, um ihm Informationen über Nachlässe, Neuigkeiten und andere Marketingaktivitäten zu senden. In jeder der E-Mails findet der Käufer Anweisungen, wie er diese E-Mails und Newsletter abstellen kann.
    12. Der Käufer hat jederzeit das Recht, den Verkäufer schriftlich über Änderungen oder Ergänzungen der personenbezogenen Daten zu informieren, sowie eine Anfrage um Löschung personenbezogener Daten zu senden, die dem Verkäufer zur Verfügung gestellt wurden.
    13. Der Käufer ist durch die Nutzung des Online-Shops des Verkäufers mit den obigen Regeln und mit der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten einverstanden.

     

    IX. TREUEPUNKTE

    1. Auf der Website des Verkäufers kann der Kunde sehen, wie viele Treuepunkte er durch den Kauf des Produkts erhalten kann und welchen Wert sein Nachlassgutschein hat. Damit der Kunde Nachlassgutscheine aus den getätigten Bestellungen verwenden kann, muss er auf der Website des Verkäufers registriert sein.
    2. Bei Bestellung mehrerer Produkte werden alle Treuepunkte zusammengezählt. Die gesammelten Treuepunkte können direkt im Benutzerkonto durch Klicken auf das Feld "Treuepunkte" in einen Nachlassgutschein umgewandelt werden.
    3. Vom System wird automatisch ein Code generiert, den der Kunde bei der nächsten Bestellung eingibt. Nach der Zahl der Treuepunkte wird eine angemessene Summe von der Gesamtsumme der Bestellung abgezogen. Die Gutscheine können erst nach 14 Tagen nach dem Erhalt der letzten Lieferung.
    4. Sollten seit der letzten Bestellung mehr als 14 Tage vergangen sein, kann der Kunde den Verkäufer kontaktieren und dieser gibt den Nachlassgutschein direkt in die Bestellung ein.
    5. Nachlässe können nicht kombiniert werden und nicht für Bargel getauscht werden.

     

    X. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

    1. Der Vertrag über den Kauf von Waren unterliegt den Gesetzen der Slowakischen Republik. Die Rechte und Pflichten der Vertragsparteien, die in diesem Vertrag nicht ausdrücklich geregelt sind, richten sich nach den einschlägigen Bestimmungen des Handelsgesetzbuchs und der damit verbundenen Rechtsvorschriften.
    2. Der Vertrag kann nur in der deutschen Sprache abgeschlossen werden.
    3. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Änderungen in den Geschäftsbedingungen vorzunehmen. Diese Änderungen gelten nicht für Bestellungen, die vor Inkrafttreten der betreffenden Änderungen abgeschlossen wurden. Änderungen der Geschäftsbedingungen werden durch die Veröffentlichung auf der Website wirksam.

     

    Šperky s.r.o


    StartseiteStartseite

      • banner
      X
      Für die Anpassung des Inhaltes und der Werbung, für die Erbringung von Dienstleistungen der sozialen Netzwerke und für die Analyse der Besucherzahl werden Cookies verwendet.
      Ich stimme zu
      Mehr Informationen