Kategorien

    Diamant

     

    Der Diamant ist ein transparenter Kristall des reinen Kohlenstoffs. Die Diamanten sind für ihre außergewöhnlichen physikalischen Eigenschaften  bekannt, vor allem für die Härte und hohe Lichtstreuung. Dank dieser und anderer Eigenschaften ist der Diamant bei der Schmuckherstellung und für Industrieverwendung sehr begehrt.

    Das Wort „Diamant“ ist aus dem griechischen Wort „αδάμας - adamas“ abgeleitet, was unbesiegbar bedeutet.

    Der rohe Diamant erinnert an ein Stück Glas. Nur die sorgfältige Verarbeitung und der vollkommene Schliff machen aus einem unbearbeiteten Rohstoff ein glitzerndes Juwel. Die Verwendung vom Diamant als Schmuck ist die bekannteste Art, deren Anfang bis zu Antike reicht.

     

    Was beeinflusst den Preis?

    Die Eigenschafften, die als „die vier C´s“ bekannt sind:

                    Karat (carat)

                    Reinheit (clarity)

                    Farbe (color)

                    Schliff (cut).

    Weiter sind es die physikalischen Eigenschaften (der Inhalt der fluoreszierenden Elemente), die Geschichte und der Fundort des Diamanten, die Farbe (blau, grün, rosa, orange u.ä.) und die Reinheit.

    Jeder Diamant muss ein Zertifikat besitzen. Das Zertifikat garantiert dem Käufer die Qualität und die Echtheit des Diamanten.

     

     

     

    Eigenschaften

    Der Diamant ist der härteste Naturstoff.  Er behält auch beim täglichen Tragen sehr lange seine glänzende Oberfläche. In vielen Ländern wird er für die Verlobungs- und Trauringe verwendet, die jeden Tag getragen werden.

     

    Farbe

    Die Lichtbrechung ist die Grundcharakteristik des Diamanten. Sie hat einen bedeutenden Einfluss auf die Preisbildung. Die Diamanten brechen das Licht in Regenbogenfarben – farbenlos, weiß, grau, blau, gelb, orange, rot, grün, rosa, braun, eventuell schwarz. Diese Lichtbrechung verleiht dem richtig abgeschnittenen Diamanten sein charakteristisches Aussehen. Die meisten Diamanten, die als Schmuck verwendet werden, sind durchsichtig, mit nur einem kleinen Farbton, oder sie sind weiß. Schon eine leichte rosa oder blaue Färbung kann den Preis sehr erhöhen. Am begehrtesten und auch am teuersten sind Diamanten mit einer vollen Farbe.

     

    Das Gewicht in Karat

    Das Gewicht der Diamanten ist in Karat angegeben. Ein Karat ist genau 200 Milligramm. Für die Diamanten, die weniger als ein Karat wiegen, wird die Größe Point verwendet (ein Hundertstel vom Karat, d.h. 2 mg).

     

    Karate

    Preis pro Karat (US$)

    Gesammtpreis (US$)

    0.5 Karat (50 Point)

    3,000

    1,500

    1.0 Karat

    6,500

    6,500

    1.5 Karat

    8,500

    12,750

    2.0 Karat

    13,000

    26,000

    3.0 Karat

    17,000

    51,000

    5.0 Karat

    23,000

    115,000

     

    In der Schmuckherstellung wird das volle Karatgewicht gebraucht. Wenn es um sich mehr als einen Stein handelt – z.B. bei Ohrringen mit einem einzigen Diamanten, ist das volle Karatgewicht für das Gewicht der Diamanten in beiden Ohrringen angegeben, und nicht für jeden Ohrring separat. Genauso wird das volle Karatgewicht auch bei Colliers, Armbändern und ähnlichen Juwelen angegeben.

     

    Reinheit

    Die Reinheit ist die Stufe der inneren Fehler des Diamanten. Diese Fehler können z.B. ein Fremdkörper, anderer Kristall oder Unregelmäßigkeiten in der Struktur sein. Je nach der Reinheit werden die Diamanten in den Labors klassifiziert. Klare Diamanten sind sehr wertvoll. Nur 20% aller gewonnenen Diamanten sind genügend klar, um in der Schmuckherstellung verwendet werden zu können. Die anderen 80% werden in der Industrie gebraucht.

     

    Schliff

    Der Diamantenschliff stellt die Art dar, wie der Stein von seinem Anfangszustand bis zum Endzustand geformt und poliert wurde. Es gibt mathematische Richtlinien für Winkel und Längenverhältnisse der geschliffenen Diamanten, um möglichst viel Licht zu spiegeln.

     

    Größe der Diamanten

     

    Die beliebtesten Formen der Diamanten

     

    Qualität

    Die Qualität des Schliffs ist die wichtigste Schönheit bestimmende Eigenschaft. Ein hochwertig geschliffener Diamant kann den Anschein erwecken, etwas schwerer, reiner und besser gefärbt zu sein. Die Qualität des Schliffs ist aber auch am schwersten zu begutachten. Mehrere Faktoren, unter anderem die Maße, die Symmetrie und die relativen Winkel, können durch den Schliff verändert werden und somit die Charakteristik des Diamanten beeinflussen. Ein hochwertig geschliffener Diamant sollte möglichst viel Licht vom oberen Teil widerspiegeln und beim Anblick von oben sollte er weiß erscheinen. Ein nicht gut geschliffener Diamant sieht in der Mitte dunkel aus.

     

    Ökonomische Bedeutung

    Die Diamanten spielen eine bedeutende ökonomische Rolle nicht nur als Edelsteine, sondern auch für ihre Verwendung in der Industrie. Die Gewinnung, die Verarbeitung und der Vertrieb stellen einen exklusiven kleinen Markt dar. Er wird von einer kleinen Anzahl der Lieferanten beherrscht. Das bekannteste Zentrum für den Handel mit Diamanten ist Antwerpen. Die größte Börse befindet sich in Israel.

     

    Man soll nicht vergessen, dass Diamanten Edelsteine sind, die Exklusivität, Einzigartigkeit und Schönheit des Besitzers symbolisieren.


    StartseiteStartseite

      • banner
      X
      Für die Anpassung des Inhaltes und der Werbung, für die Erbringung von Dienstleistungen der sozialen Netzwerke und für die Analyse der Besucherzahl werden Cookies verwendet.
      Ich stimme zu
      Mehr Informationen